HR Prozesse optimieren und digital managen

ESCRIBA HR Service Manager ‚Äď Ihre HR Software f√ľr digitale HR Workflows

Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit ja beantworten, sind Sie bei uns genau richtig.

  • Sie wollen Ihre HR Prozesse optimieren und Ihre Employee Experience verbessern?
  • Sie m√∂chten endlich digitale HR Workflows oder einfach sicher und bequem arbeiten?
  • Sie wollen Ihr HR Gesch√§ftsmodell digitalisieren und brauchen eine Digital HR Strategie?

Das ist HR Service Management

Die Zukunft des Personalbereichs ist digital. Das ist weder ein Geheimnis noch eine √ľberraschende These. Zur Wahrheit geh√∂rt aber auch, dass ‚ÄěDigital HR‚Äú mit voll digitalisierten Prozessen und automatisierten HR Workflows in den meisten Personalabteilungen eher Vision und weniger Alltag ist.

Bevor es um die konkrete Umsetzung digitaler HR Services geht, schauen wir uns zuerst an, was wir unter HR Service Management verstehen und was genau einen digitalen HR Prozess ausmacht.

Was sind HR Prozesse?

Sobald ein:e Personaler:in die Belange mehrere Mitarbeitenden verwaltet, wiederholen sich einzelne Aufgaben. Dazu z√§hlt zum Beispiel die Erstellung eines Arbeitsvertrags, die √Ąnderung der Bankverbindungen oder auch die Organisation einer Weiterbildung.

Die Personalarbeit ist enorm vielfältig und schon allein deshalb haben sich im HR Bereich Themencluster herausgebildet. Diese Themencluster sind von Unternehmen zu Unternehmen verschieden und orientieren sich unter anderem an der Unternehmensgröße, der Aufbauorganisation sowie an Branchenspezifika. So hat die Personaleinsatzplanung in einem 24-Stunden Produktionsbetrieb gewiss einen anderen Stellenwert als in einem Start-Up mit flexiblen Arbeitszeiten.

Immer h√§ufiger und vor allem in gr√∂√üeren Unternehmen gibt es dar√ľber hinaus Teams f√ľr die HR-Infrastruktur, Datenmanagement und IT-Projekte.

Unabh√§ngig davon, wie Sie Ihre HR Aufgaben sortieren, finden sich in den einzelnen Kategorien immer wiederkehrende Abl√§ufe ‚Äď also HR Prozesse. So essenziell Ihre Mitarbeitenden f√ľr den Erfolg Ihres Unternehmens sind, die allt√§glichen HR Aufgaben z√§hlen dabei nicht zur Wertsch√∂pfungskette. Ein funktionierender Personalbereich ist vielmehr ein Hygienefaktor und √ľbernimmt eine wesentliche Unterst√ľtzungsfunktion.¬†

Aus diesem Grund nimmt die Bedeutung der Prozesseffizienz in HR stetig zu. Auf der einen Seite geht es um mehr Effizienz, einen hohen Automatisierungsgrad, die Senkung von Fehlern und Risiken und auf der anderen Seite auch immer mehr um eine hohe Servicequalität und herausstechende Employee Experience. 

In dieser Liste finden Sie geläufige HR Aufgabenbereiche:

  • Personalplanung
  • Personalbeschaffung und Personalmarketing (Recruiting und Onboarding)
  • Personaleinsatzplanung
  • Entgeltmanagement (Lohn und Gehaltsabrechnung)
  • Personalverwaltung
  • Personalentwicklung
  • Personalkommunikation
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebs- oder Personalrat
  • Sozialthemen (Benefits und Betriebliche Altersvorsorge)
  • Personaltrennung (Austritte und Offboarding)
  • Personalcontrolling
  • Personalstrategie / Personalpolitik
  • Organisationsentwicklung

ESCRIBA ist seit 25 Jahren Technologief√ľhrer f√ľr die Digitalisierung von dokumenten- und datenintensiven Prozessen.

Der HR Service Manager ist eine HR Software aus Deutschland, mit der Sie alle HR Services und Ihre Personaladministration digital und transparent auf einer der modernsten HR Plattformen verwalten. 

Zur Digitalisierung Ihrer HR Prozesse liefern wir ein fertiges und voreingestelltes HR Tool, dass all Ihre Personalaufgaben in digitale End-to-End Prozesse umwandelt.

Wie wird aus HR Prozessen ein HR Service Management?

F√ľr den Begriff HR Service Management existiert derzeit noch keine allgemeing√ľltige Definition. Wir betrachten das HR Service Management als Teildisziplin des¬†Enterprise Service Managements. Demnach ist der Kerngedanke, dass die Gesamtheit der HR Serviceprozesse end-to-end digital und m√∂glichst automatisiert ablaufen.

Dabei werden einzelne Teilschritte von verschiedenen Prozessbeteiligten √ľber ein voll-integrierte HR Systemlandschaft digital abgebildet. Manuelle T√§tigkeiten werden auf ein Minimum reduziert und zugleich maximale Transparenz geschaffen.

Kurzum: Personalaufgaben sollen so komfortabel und effizient wie m√∂glich ablaufen und damit das gelingt, m√ľssen sie maximal digital und automatisiert werden. Daf√ľr braucht es eine entsprechende Software-L√∂sung, die gesamte Prozessketten vom Input bis zum Output digital unterst√ľtzt. So viel zur Theorie. Schauen wir uns im Folgenden den ESCRIBA HR Service Manager genauer an.

√úbrigens: Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was eigentlich die Abk√ľrzungen HRIS, HCM, HRMS bedeuten und worin die Unterschiede liegen, lesen Sie dazu unsere Ausf√ľhrungen weiter unten.

Aufzeichnung ESCRIBA Vortrag

Die Personalakte als idealer Einstieg in digitale HR-Prozesse

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Der HR Service Manager von ESCRIBA

Mit dem ESCRIBA HR Service Manager verwalten Sie alle HR Services und die Personaladministration digital und transparent auf einer Plattform. Unser Fokus liegt dabei auf der End-to-End Optimierung der HR Prozesse.

Die wichtigsten Komponenten des HR Service Managers

Sie organisieren und verwalten alle Anfragen und Services in einem zentralen Ticketsystem. Von Ihnen definierte Leistungskategorien bestimmen das automatische Routing an das passende Bearbeitungsteam. Über das integrierte Prozessdesign lassen sich Workflows einrichten und Prozessstandards etablieren, damit Ihre HR Aufgaben schnell und zuverlässig bearbeitet werden.

√úber das personalisierte HR Service Portal k√∂nnen Mitarbeitende und F√ľhrungskr√§fte Antr√§ge und R√ľckfragen bei der Personalabteilung einreichen. Zudem bietet das Portal Employee Self-Services sowie den Zugriff auf die eigene Personalakte an. Das Portal kann auch um eine Wissensdatenbank erg√§nzt werden, um der Belegschaft umfangreiche Informationen bereitzustellen und damit R√ľckfragen zu verringern.

Da eine digitale Personalakte sowohl Start- als auch Endpunkt von HR Prozessen sein kann, ist sie komplett im HR Service Manager integriert. Alle Dokumente, die w√§hrend der Bearbeitung ben√∂tigt oder erstellt werden, sind im direkten Zugriff bzw. werden automatisch in der Akte abgelegt. Direkt im Prozess wird definiert, welche Dokumente, in welchem Stadium wo in der Ablagestruktur gespeichert werden. Sie k√∂nnen die Akte mit unterschiedlichen Berechtigungen versehen und damit auch als Mitarbeitenden- und F√ľhrungskr√§fte-Akte √ľber das Serviceportal zug√§nglich machen.

Der HR Service Manager ist mit einer leistungsstarken Komponente zur Erstellung von Dokumenten ausgestattet. Damit erzeugen Sie Dokumente unterschiedlichster Eigenschaften und Formate in wenigen Klicks. Anstelle statischer Vorlagen werden vordefinierte Dokumenten-Bausteinen sowie Daten aller integrierten Systeme und Eingabemasken dynamisch zusammengesetzt. So entsteht ein Gro√üteil der Dokumente ohne oder mit nur wenigen manuellen Eingaben ‚Äď jederzeit im passenden Layout und mit korrekten Rechts- und Designvorgaben.

Mit der nahtlosen Integration in vorhandene Systeme, wie z.B. SAP, SuccessFactors oder Workday stehen alle Personaldaten ohne Medienbr√ľche und berechtigungsgesteuert im HR Service Manager zur Verf√ľgung. Daten m√ľssen also nicht mehr manuell oder doppelt gepflegt werden, sondern werden automatisch aus dem Backend abgerufen und sogar dorthin zur√ľck √ľbertragen.

Wenn Sie all Ihre HR Services digital bearbeiten, k√∂nnen Sie diese auch mit SLA-Prozessen versehen und die entstehenden Prozessdaten auswerten. Der HR Service Manager bietet daf√ľr ein umfassendes Monitoring und √ľbersichtliche Dashboard-Funktionen, die Sie ebenfalls individuell an Ihre Bed√ľrfnisse anpassen k√∂nnen. So gewinnen Sie wertvolle Insights f√ľr Ihre Personalarbeit und Ansatzpunkte f√ľr weitere Prozessoptimierungen.

Wir kombinieren einen vorkonfigurierten
HR Servicekatalog mit der Flexibilität und Schnelligkeit von No- und Low-Code

Mit dem ESCRIBA HR Service Manager starten Sie Ihre HR Digitalisierung nicht bei null. Wir liefern Ihnen einen umfangreichen HR Leistungs- und Servicekatalog mit. Dieser beinhaltet √ľber 100¬†typische HR Serviceprozesse mit voreingestellte Workflows, Genehmigungen und Signaturprozessen sowie SLAs und Auswertungen.

Die meisten Personalaufgaben m√ľnden in einem oder mehreren Dokumenten. Diese manuell zu erstellen, ist oft zeitaufwendig und fehleranf√§llig. Deshalb liefert ESCRIBA Ihnen nicht nur eine hochwertige automatisierte Dokumentenerstellung, sondern auch Dokumentenvorlagen. Dank unserer langj√§hrigen Erfahrung im deutschen Rechtsraum, k√∂nnen Sie diese praktische Vorkonfiguration direkt nutzen oder selbst mit wenig Aufwand an Ihre individuellen Anforderungen anpassen.

Diese Geschwindigkeit und Flexibilität erreichen Sie dank unserer einzigartigen No- und Low-Code (NLC) Technologie. Der ESCRIBA HR Service Manager läuft auf einer der modernsten Plattformen, die im Gegensatz zu herkömmlicher Software ein großes Spektrum an einsatzbereiten Digitalisierungs- und Automatisierungsfunktionen bereitstellt. Über eine leicht zu bedienende Customizing- und No-Code-Oberfläche können Sie Ihre HR Prozesse selbst schnell und einfach konfigurieren. So sind Sie mit dem ESCRIBA HR Service Manager bereits nach wenigen Tag startklar.  

Die ESCRIBA No- und Low-Code Plattform

Der ESCRIBA HR Service Manager ist eine Anwendung auf unserer No-/Low-Code Plattform. Damit l√§sst sich Software viel schneller und bedarfsgerechter √§ndern und erweitern. No-/Low-Coding erm√∂glicht nicht nur einen schnellen Go-Live, sondern steht vor allem im Betrieb f√ľr das unmittelbare Reagieren auf Feedback. Kontaktpunkte, Dokumente und Prozesse k√∂nnen nahezu in Echtzeit angepasst und verbessert werden.

Personaler:innen k√∂nnen ohne Programmierkenntnisse selbst √Ąnderungen vornehmen und ihre HR Software an neue Gegebenheiten anpassen. Wenn gew√ľnscht, pflegen und betreiben wir Ihre Anwendungen in unserer Cloud und optimieren Ihre HR Prozesse entsprechend Ihren Anforderungen. So entsteht in einem agilen Prozess bessere Unternehmenssoftware, die dauerhaft aktuell bleibt.¬†

© macrovector - de.freepik.com

Digitaler HR Prozess an einem Beispiel: Namensänderung

Im Rahmen der Personaladministration gibt es immer wieder Anl√§sse, die eine √Ąnderung in den Mitarbeiterstammdaten erfordern. Hat eine oder einer Ihrer Mitarbeitenden beispielsweise geheiratet, folgt nicht selten eine Namens√§nderung.

 

Ziehen Sie den Pfeil nach links, um zu sehen, wie sich Ihre Prozesse mit ESCRIBA vereinfachen.

slider-bild-hrsm-kunde slider-bild-hrsm-escriba
 

 

Es fallen Ihnen sofort weitere Prozesse ein, die Sie gerne digitalisieren und automatisieren wollen?

Dann lassen Sie uns direkt anfangen!

Die 4 wichtigsten Gr√ľnde,
um Ihre HR Aufgaben mit ESCIRBA zu digitalisieren

Zentral organisiert & transparent

Alle Auftr√§ge werden in einem zentralen HR Ticketsystem digital erfasst und k√∂nnen von √ľberall und zu jederzeit bearbeitet werden. Die Nachverfolgung schafft volle Transparenz, auch bei r√§umlich getrennten Teams.

Hohe Effizienz & Zufriedenheit

Auftr√§ge und Anfragen sind dank vorkonfigurierter Services und automatisierten Prozessabl√§ufen deutlich schneller bearbeitet. Sie reduzieren die Zeit f√ľr administrative HR Aufgaben und Mitarbeitende erhalten schneller ihre L√∂sung ‚Äď Stichwort Employee Experience!

Umfassende Reportings

Alle HR Services sind in einem HR Servicekatalog organisiert und k√∂nnen strukturiert ausgewertet werden. Auch SLA-Prozesse und Monitorings lassen sich √ľbersichtlich in Dashboards anzeigen ‚Äď wertvolle Insights f√ľr HR auf einen Blick.

Schnell implementiert & anpassbar

Der HR Service Manager ist in wenigen Tagen implementiert, kann dank No/-Low-Coding jederzeit individuell angepasst und erweitert werden ‚Äď sowohl im Frontend f√ľr Mitarbeitende und F√ľhrungskr√§fte als auch im Backend f√ľr HR.

Human Resources im Wandel:
Warum sich HR digital aufstellen muss

Administrative T√§tigkeiten rauben HR‚Äėlern t√§glich bis zu 80 Prozent ihrer Zeit. Vor allem wiederkehrende und monotone Aufgaben m√ľssen durch gezielte HR Digitalisierung automatisiert werden, damit Personaler:innen Zeit f√ľr wertsch√∂pfende Aufgaben gewinnen.

Ziele der HR   Digitalisierung

Das Ziel der HR Transformation ist durch digitale Technologien Abläufe und Prozesse zu vereinfachen und gleichzeitig zu verbessern. Im Idealfall lassen sich diese nämlich gänzlich oder zu Teilen automatisieren, sodass menschliches Eingreifen nur noch bedingt nötig ist. Gleichzeitig bietet HR Automatisierung die Chance, die Fehleranfälligkeit zu senken und Compliance zu erhöhen. Auf diese Weise kann die Digitalisierung von Personalprozessen nicht nur einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten, sondern auch die Mitarbeitendenzufriedenheit langfristig erhöhen.

Dokumente bilden den größten Hebel der HR Digitalisierung

Prozesse, bei denen ein oder sogar mehrere Dokumente erstellt werden, liefern den gr√∂√üten Hebel f√ľr die Effizienzsteigerung. Ob mit guter Vorlage oder gar auf einem wei√üen Blatt Papier ‚Äď die Erstellung eines Dokuments z√§hlt immer noch zu den aufw√§ndigsten und manuellsten Prozessen. Etwa 80 Prozent der HR Services m√ľnden in einem Vertrag, einem Zeugnis, einer Bescheinigung oder Begleitschreiben. Deshalb lohnt sich ein digitales HR Service Management mit integrierten Dokumentvorlagen und passenden Workflows.

Moderne Workflows auf Basis eines HR Ticketsystems

Mit einem umfangreichen HR Workflow Management bzw. HR Ticketsystem organisieren Sie alle Aufgaben teamintern oder auch team-√ľbergreifend und k√∂nnen diese strukturiert bearbeiten. Dabei werden alle Personalaufgaben in einem HR Servicekatalog strukturiert und in modellierten Prozessen (teil-)automatisiert. Die Arbeit f√ľr HR Mitarbeitenden reduziert sich auf wenige Pr√ľfschritte und Genehmigungen.

Von der reinen Personalverwaltung zum strategischen Partner

Erst wenn die operativen HR Aufgaben automatisch und reibungslos laufen, k√∂nnen Sie die HR Strategie aktiv gestalten. Stellen Sie jetzt die Weichen f√ľr Ihren langfristigen Unternehmenserfolg.

HR-Studie liefert Einblicke zur Digitalisierung im Personalwesen

Die Studie zum Thema ‚ÄěDigital HR‚Äú gibt Aufschluss √ľber Digitalisierungsgrad und -einstellung innerhalb deutscher Personalabteilungen. Trotz des gro√üen Potentials im administrativ gepr√§gten T√§tigkeitsbereich, hinkt HR oftmals hinterher, wenn es um die eigene digitale Transformation geht ‚Äď vor allem im Vergleich zu anderen Fachabteilungen.

Die √Ąngste und Herausforderungen bei der HR Digitalisierung liegen auf der Hand: automatisierte Prozesse sind unpers√∂nlich, Mitarbeitende werden √ľberfl√ľssig. So die Bef√ľrchtungen, die in vielen HR K√∂pfen fest verankert sind und dadurch wie eine Bremse wirken. 

Allerdings werden dabei oft die¬†Chancen¬†au√üer Acht gelassen, die die Digitalisierung von HR Prozessen mit sich bringt. Mehr Zeit f√ľr Gespr√§che und Entwicklung von Mitarbeitenden, f√ľr die Rekrutierung von neuen Talenten und f√ľr strategische Aufgaben. Auch die Entwicklung einer attraktiven Arbeitgebermarke (Employer Branding) steht zunehmen im Fokus. All das erm√∂glicht ein gut umgesetztes HR Service Management.

Gem√§√ü Studie bezeichnet sich keiner der befragten HR Bereiche als ‚Äěvoll digitalisiert‚Äú und nicht einmal die H√§lfte aller befragten Personaler:innen ist mit dem eigenen Digitalisierungsfortschritt zufrieden¬†(45,4 %). Von allen Bereichen bewertet sich der Personalbereich im √úbrigen am schlechtesten. Ein immer wieder genanntes¬†Hindernis: Fehlende IT-Kompetenz und die Zusammenarbeit mit der IT.

Erfahren Sie mehr dazu in unserem ausf√ľhrlichen Beitrag:

Was die Studie √ľber Digitalisierung im Personalbereich verr√§t und wie HR sich gut f√ľr die Zukunft r√ľsten kann

Studie gratis herunterladen

Holen Sie sich hier die ganze Studie mit allen Ergebnissen, Zahlen und Analysen

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wie HR mit der Umstellung auf
digitales Service Management beginnt

Unternehmen, die ihre Personalprozesse digitalisieren wollen, suchen oft nach einer umfassenden HR Software. Allerdings ist es damit nicht getan. Zwar liefert die Anschaffung einer solchen das n√∂tige technische Handwerkszeug, aber wenn die HR Prozesse selbst nicht klar definiert sind, tritt der Nutzen der Digitalisierung nicht ein. HR Bereiche m√ľssen sich dar√ľber im Klaren sein, dass sie ihre internen Abl√§ufe kennen, verschlanken und optimieren m√ľssen, bevor sie sich dem technologischen Aspekt der Digitalisierung widmen.

Wer seine Gesch√§ftsvorf√§lle digital transformieren m√∂chte, muss im ersten Schritt definieren, welche Services die HR Abteilung leistet und wie diese prozessual ablaufen. Ohne dieses Wissen werden weitere Bem√ľhungen der Digitalisierung nicht ihre volle Wirkung entfalten k√∂nnen. Umso gr√∂√üer das Leistungsspektrum, desto h√∂her ist der Aufwand f√ľr die Analyse der Services und das Prozessdesign.

Schneller geht’s mit ESCRIBA

Wir haben unsere langj√§hrige Erfahrung in der HR Digitalisierung genutzt, um die Analyse der g√§ngigsten Personalprozesse f√ľr unsere Kunden zu √ľbernehmen. Das Ergebnis ist unser HR Leistungs- und Servicekatalog, der mehr als 300 Services in 14 Leistungskategorien¬†umfasst.

Die Services sind mit bereits mit vordefinierten Workflows, den passenden Dokumentenvorlagen inkl. digitaler Signatur und SLA-Prozessen sowie vordefinierte Reports ausgestattet. Sie wählen einfach aus unserem HR Servicekatalog aus, welche Leistungen Ihre Personalabteilung anbietet und schon können Sie die fertigen Prozesse nutzen und via HR Service Portal Ihren Mitarbeitenden bereitstellen.

Welche ist die richtige HR Automati­sierungstechnologie?

Was ist die richtige Digitalisierungsstrategie, damit Personalabteilungen Zeit gewinnen und die Ressource ‚ÄěMensch‚Äú wieder in den Vordergrund r√ľcken k√∂nnen?

In unserem kostenfreien E-Book HR: Get Digitalization Done erfahren Sie, wie Sie den Herausforderungen einer digitalen Transformation in HR angehen können und warum No-/ Low-Coding ein wesentliches Werkzeug ist, um HR Prozesse zu automatisieren.  Lesen Sie auch, welche Erfolge das Zusammenspiel von agiler Software und agilem Management hervorbringen.

E-Book gratis herunterladen

Nach dem Absenden Ihrer Kontaktdaten erhalten Sie den Link zum kostenfreien Download f√ľr das E-Book

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

25 Jahre Erfahrung in HR Digitalisierung, √ľber 300 Projekte, mehr als 3 Millionen Dokumenten pro Jahr. HR Software aus Deutschland.
√úberzeugen Sie sich selbst!

Was bedeuten HRIS, HCM, HRMS und worin liegen die Unterschiede?

Wer sich im HR Umfeld bewegt, der wird fr√ľher oder sp√§ter mit den Abk√ľrzungen HRIS, HCM und HRMS in Ber√ľhrung kommen. Alle drei besch√§ftigen sich mit digitalen Ans√§tzen f√ľr das Management von Personalressourcen. Die Begriffe haben sich zu unterschiedlichen Zeiten des digitalen Fortschritts entwickelt und obwohl sie oft als Synonym verwendet werden, gibt es durchaus einige Unterschiede.

HRIS – Human Resource Information System

HRIS ist ein Personalinformationssystem und stellt eine Schnittstelle zwischen Personalwesen und Informationstechnologie durch HR Software dar. Mit einem HRIS k√∂nnen Personaldaten, -aktivit√§ten und -prozesse elektronisch abgewickelt werden. Zumeist werden mit HRIS administrative HR Aufgaben standardisiert verarbeitet. Zus√§tzlich bieten HRIS ein integriertes Monitoring der Daten und darauf basierende Auswertungen mit an, die ein detailliertes HR Reporting erleichtern. HRIS war einer der ersten Begriffe, der sich etablierte, als Personaldaten aus dem Aktenschrank in elektronische Datenbanken √ľbergingen.

HCM – Human Capital Management

Beim Human Capital Management liegt der Fokus noch st√§rker auf dem Wissen, den F√§higkeiten und den Erfahrungen der Mitarbeitenden ‚Äď also all das, was unter den Begriff Humankapital im Sinne eines immaterieller Verm√∂genswertes f√§llt. Im Grunde ist mit einem HCM in erster Linie gar keine Softwarel√∂sung gemeint, jedoch werden die Prozesse zur Personalsteuerung oftmals mittels Software abgebildet und unterst√ľtzt. Daher ist HCM ein weiter gefasster Begriff als HRIS, weil damit auch strategische HR Aufgaben, wie Performance- und Talentmanagements oder auch Verg√ľtungs- und Nachfolgeplanungen gemanagt werden sollen.

HRMS – Human Resources Management System

Man ist sich uneins, ob das HCM oder das HRMS die umfangreichste Art von HR Software-Plattformen beschreibt. Fakt ist, dass beide die Funktionen des HRIS innerhalb einer Software erweitern. Mit HRMS sind oft umfassendere Software-Suite gemeint, mit der bestenfalls alle Belange moderneren Belegschaft verwaltet werden können. Dazu zählen beispielsweise die Administration von Mitarbeiterdaten, Zeiterfassung, Entgeltabrechnung, Recruiting und Onboarding, zusätzliche Leistungen, Schulung, Talentmanagement usw. Seinen Ursprung haben HRMS in klassischen On-Premise-Systemen, aber auch Anbieter mit nativen Cloud-Anwendungen bezeichnen ihre Lösungen oft als HR Management Systeme.

Der technische Fortschritt bietet Unternehmen und HR Bereichen immer mehr M√∂glichkeiten f√ľr die Verarbeitung, Nutzung und Interpretation ihrer Daten. Das ruft auch st√§ndig neue Anbieter auf den Plan, die neue, innovative L√∂sungen rund um das HR Management entwickeln. Eine konkrete Zu-bzw. Einordnung in die bestehende Begriffswelt spielt dabei eher eine untergeordnete bis gar keine Rolle. Aus diesem Grund verschwimmen die Begriffe und das, was Anbieter und Anwender darunter verstehen zusehends. Es geht viel mehr darum, welche Probleme und Herausforderungen ein Unternehmen l√∂sen will und welcher Anbieter daf√ľr die am besten geeignete L√∂sung bereitstellt.

Sie haben noch Fragen oder wollen direkt mit einem Experten von ESCRIBA sprechen?

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

NDA Manager in Aktion

Testen Sie jetzt unseren NDA-Manager und erstellen Sie live Ihre individuelle Geheimhaltungsvereinbarung.

Nach dem Ausf√ľllen des Formular, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zugagslink zur Demo-Anwendung.

Nach dem Absenden Ihrer Kontaktdaten erhalten Sie den Link zum kostenfreien Download f√ľr das Executive Briefing:

The Administrative Digital Twin

Nach dem Absenden Ihrer Kontaktdaten erhalten Sie den Link zum kostenfreien Download f√ľr die Studie

Digitalisierung im Personalwesen

Beratungstermin vereinbaren

Bevorzugte Kontaktaufnahme per:
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.